Marco Schulz

Seit 1997 beschäftige ich mich mit der Chronologie meines Heimatortes Jahnsfelde und der - damit oft eng verbundenen - Familiengeschichte des uradeligen Geschlechts v. Pfuel (Pfuhl, Phull). In diesem Zusammenhang betrachte ich aber nicht nur den Jahnsfelder Zweig der Familie, sondern das gesamte Geschlecht seit seiner ersten urkundlichen Erwähnung bis in die Gegenwart.

Von 1994 bis 2007 besuchte ich die Grundschule und das Gymnasium in Müncheberg und begann anschließend ein Studium an der Universität Potsdam. Nach einer Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Information und Dokumentation (IuD) arbeite ich heute bei der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte in Berlin.

Mit neun Jahren initiierte ich die "Jahnsfelder - Chronik", für welche ich ehrenamtlich als Ortschronist tätig bin und die Familiengenealogie und -historie des uradeligen Geschlechts v. Pfuel aufarbeite und fortschreibe - im Auftrag und mit fachlicher Unterstützung der Familie. Meine Liebe zur Heimatgeschichte und Familiengeschichtsforschung habe ich bis heute nicht verloren.

Ich organisiere Ausstellungen und gebe Publikationen über die Geschichte Jahnsfeldes und die derer v. Pfuel heraus. Eines meiner letzten Projekte ist die Monografie über Schloss Jahnsfelde für den "Freundeskreis der Schlösser und Gärten der Mark". Derzeit bringe ich meine Sammlung zur v. Pfuelschen Familiengeschichte zu Papier und verfasse hierfür eine "Familienbiographie nebst Genealogie und Besitztumsgeschichte". Ferner halte ich Vorträge und führe Interessierte durch Jahnsfelde.

 

Eine Chronik schreibt nur derjenige,
dem die Gegenwart wichtig ist.

Johann Wolfgang v. Goethe


Marco Schulz